Git
Chapters ▾ 2nd Edition

6.4 GitHub - Verwalten einer Organisation

Verwalten einer Organisation

Neben den Einzelbenutzer-Konten gibt es bei GitHub auch so genannte Organisationen. Wie bei persönlichen Konten haben auch Organisations-Konten einen Namensraum, in dem alle ihre Projekte gespeichert sind. Aber andere Details sind verschieden. Diese Konten stellen eine Gruppe von Personen dar, die gemeinsam an Projekten beteiligt sind. Es gibt viele Funktionen zum Verwalten ihrer Untergruppen. Normalerweise werden diese Konten für Open-Source-Gruppen (wie „perl“ oder „rails“) oder Unternehmen (wie „google“ oder „twitter“) verwendet.

Wesentliches zu der Organisation

Eine Organisation ist ziemlich einfach zu erstellen. Klicken Sie einfach auf das „+“ Symbol oben rechts auf jeder GitHub-Seite und wählen Sie „Neue Organisation“ aus dem Menü.

Der Menüpunkt „Neue Organisation“
Figure 125. Der Menüpunkt „Neue Organisation“

Zuerst müssen Sie Ihrer Organisation einen Namen geben und eine E-Mail-Adresse für den Hauptansprechpartner der Gruppe angeben. Dann können Sie andere Benutzer einladen, Miteigentümer des Accounts zu werden.

Befolgen Sie diese Anweisungen und Sie werden bald Eigentümer einer brandneuen Organisation sein. Wie persönliche Konten sind Unternehmen kostenlos, wenn alles, was Sie dort ablegen wollen, Open Source sein wird.

Als Eigentümer in einer Organisation haben Sie beim Forken eines Repository die Wahl, es in den Namensraum Ihrer Organisation zu übertragen. Wenn Sie neue Repositories erstellen, können Sie diese entweder unter Ihrem persönlichen Konto oder unter dem einer der Organisationen erstellen, deren Sie Eigentümer sind. Sie „beobachten“ (engl. watch) auch automatisch jedes neue Repository, das unter diesen Unternehmen erstellt wird.

Wie in Ihr Avatar-Bild gezeigt, können Sie ein Symbol-Bild für Ihre Organisation hochladen, um sie ein wenig zu personalisieren. Wie bei persönlichen Konten haben Sie auch eine Startseite für die Organisation, die alle Ihre Repositorys auflistet und von anderen eingesehen werden kann.

Lassen Sie uns jetzt einige der Punkte ansprechen, die mit einem Organisationskonto etwas anders sind.

Teams

Organisationen werden mit einzelnen Personen über Teams verbunden, die lediglich eine Gruppe von einzelnen Benutzer-Accounts und Repositorys innerhalb der Organisation sind. Diese Personen haben unterschiedliche Rechte beim Zugriff in diesen Repositorys.

Angenommen, Ihr Unternehmen verfügt über drei Repositories: frontend, backend, und deployscripts. Sie möchten, dass Ihre HTML/CSS/JavaScript-Entwickler Zugriff auf das Frontend und eventuell das Backend haben und Ihre Operations-Mitarbeiter Zugriff auf das Backend und die Bereitstellungs-Skripte. Mit Teams ist es einfach, den Beteiligten für jedes einzelne Repository die passende Gruppe zuzuweisen, ohne sie einzeln verwalten zu müssen.

Die Seite Organisation zeigt Ihnen ein übersichtliches Dashboard mit allen Repositories, Benutzern und Teams, die zu dieser Organisation gehören.

orgs 01 page
Figure 126. Die Seite Organisation

Um Ihre Teams zu verwalten, können Sie in Die Seite Organisation auf die Team-Seitenleiste auf der rechten Seite klicken. So gelangen Sie zu der Seite, auf der Sie Mitglieder zum Team hinzufügen, Repositorys zum Team hinzufügen oder die Einstellungen und Zugriffskontrollstufen für das Team verwalten können. Jedes Team kann Lesezugriff, Lese-/Schreibzugriff oder administrativen Zugriff auf die Repositorys haben. Sie können die Stufe ändern, indem Sie auf die Schaltfläche „Einstellungen“ in Die Seite Team klicken.

orgs 02 teams
Figure 127. Die Seite Team

Wenn Sie einen Benutzer in ein Team einladen, erhält er eine E-Mail, die ihn darüber informiert, dass er eingeladen wurde.

Zusätzlich funktionieren Team-@mentions (wie @acmecorp/frontend) ähnlich wie bei einzelnen Benutzern, nur dass dann alle Mitglieder des Teams den Thread abonniert haben. Das ist praktisch, wenn Sie die Unterstützung von einem Teammitglied wünschen, aber Sie nicht genau wissen, wen Sie fragen sollen.

Ein Benutzer kann zu einer beliebigen Anzahl von Teams gehören, also beschränken Sie sich nicht nur auf Zugriffskontroll-Teams. Special-Interest-Teams wie ux, css oder refactoring sind für bestimmte Arten von Fragen sinnvoll, andere wie legal und colorblind für eine völlig andere Kategorie.

Audit-Logbuch

Organisationen geben den Besitzern auch Zugang zu allen Informationen darüber, was im Rahmen der Organisation vor sich ging. Sie können auf der Registerkarte Audit Log sehen, welche Ereignisse auf Organisationsebene stattgefunden haben, wer sie durchgeführt hat und wo in der Welt sie durchgeführt wurden.

orgs 03 audit
Figure 128. Das Audit-Log

Sie können auch nach bestimmten Ereignissen, bestimmten Orten oder Personen filtern.